Collin Coel

Kunstrausch

 

Alles über den Kunsthandel

Wie Lobbyismus

und Korruption

den Wert der Kunst

ins Gegenteil verkehren ...

Hardcover_edited.jpg

HARDCOVER

ISBN 978-3-347-26088-7

Paperback.png

PAPERBACK

ISBN 978-3-347-26087-0

Einblicke in den Kunsthandel.

In seine Sonnen- und Schattenseiten.

In Lobbyismus und Korruption.

Der sichere Griff zu guter Kunst will gelernt sein. Schließlich gehen Lobbying, Korruption, Fälschung und Diebstahl Hand in Hand. Der Blick hinter die Kulissen ist deshalb ein Muss, um als Sammler wahrer Kunst das Wort zu reden und keine Unsummen für Schrott oder heiße Ware auszugeben.

Stets aufs Neue sorgt der Kunstmarkt für Überraschungen. Eine Preisobergrenze ist ihm scheint‘s fremd. Ins schiefe Licht gerät das Geschäft mit der bildenden Kunst in der Tat auch ausnahmslos durch die schmählichen Marktmanipulanten. Wenn nicht die Kunstbanausen mit dem Angebot Schindluder treiben und einen absurden Hype entfachen, haben Fälscher, Diebe und Hehler die Finger im Spiel und sorgen für die Vernichtung von Grund- und Mehrwert der Kunstwerke. In beiden Fällen hat die bildende Kunst als Kompromiss zwischen kapitalistischer Habgier und kommunistischer Missgunst ausgedient. Entscheidend ist daher das geschulte Auge, um ein Gefühl für gute Kunst zu haben. Mindestens ebenso wichtig ist es aber, über die Risiken des Kunsthandels im Bilde zu sein.

»Kunstrausch« vermittelt dem passionierten Sammler das A und O des sicheren Kunstkaufs. Das Buch klärt über die Schattenseiten des Kunstbetriebs auf. In Form von Verlaufsstudien, Differenzialgleichungen, Vektorfeldern und Stabilitätskriterien scheidet es die Spreu vom Weizen. Während sich die Mathematik jedoch auf das Lobbying, die Korruption, die Fälschung und den Diebstahl beschränkt, schärft die Studie in leicht verständlicher Sprache das Bewusstsein für die Faszination der bildenden Kunst.

 
 

Haben die Manipulanten bald ausgedient?

Kann ein Künstler Fälschern und Dieben wirksam begegnen?

»Kunstrausch« hat die Antworten.

Eine akribische Studie über die Marktverzerrungen.

DIE MANIPULANTEN

Verfälschung des Unique Selling Points und des Emotional Selling Points

Piero Manzoni

 

Seriennummer 57 der mit je 30 Gramm merda di artista bestückten Konserven

 

110.000 €

 

Marcel Duchamp

 

Fountain, ein biederes Urinal

 

1.762.500 $ (1997)

1.185.000 $ (2002)

DIE FÄLSCHER

Vernichtung des Unique Selling Points

Han van Meegeren

 

15 Landhäuser in Laren

52 Stadthäuser in Amsterdam

 

Otto Wacker

 

30 Van-Gogh-Fälschungen  

DIE DIEBE

Vernichtung des Emotional Selling Points

Stéphane Breitwieser

 

1995–2001 239 Kunstwerke im Wert von 1,4 Mrd. $

 

Marion True

 

2006 J. Paul Getty Museum

Order zur Fragmentierung von Vasen 

wissentlicher Ankauf von Kulturgütern aus Raubgrabungen 

Der Flowchart des Lobbyings
Der Flowchart der Korruption
Die Vernichtung des Grundwerts
Die Vernichtung des Grundwerts
Das Korrekturschema
Der Kontrollverlust
Die Kommunikationspolitik
Die Grauzonen des Verbrechens
Der Grundwert
Der Mehrwert

AUTOR

5.jpg

© Peter W. Nikolaus

Collin Coel, aufgewachsen in Tirol und wohnhaft in Wien, sieht sich als entschiedenen Verfechter der Borderlinephilosophie. Devise: Mittelweg, nicht Mittelmaß. Geben Empathie, Vernunft und Leistung den Ton an, ist die Spaltung kein Thema. Vielmehr sorgt ein guter Kompromiss für zufriedene Gesichter.

 

Der Autor ist studierter Maschinenbauer (TU Wien) mit einer Weiterbildung in Betriebswirtschaftslehre (WU Wien). Der Wissenschaft gehört zwar sein Herz, seit alters ist es aber sein Traum, mit der Gründung eines erfolgreichen Unternehmens von sich reden zu machen.

 

Im tredition Verlag erschienen bislang »Unter der Rose« (Roman), »Zwischen Baum und Borke« (Roman), »Vom Ei bis zum Apfel« (Roman), »Experimentum Crucis« (Roman), »Isolation« (Novelle), »Marionettenbühne« (Novelle), »Vertrauen im Investmentgeschäft« (Fachbuch), »Glaubenskrieg« (Fachbuch), »Mehrwert im Sport« (Fachbuch), »Stabilität der Partnerschaft« (Fachbuch), »Wunschkind auf Umwegen« (Fachbuch), »Kunstrausch« (Fachbuch) und »Lebensqualität« (Fachbuch).

 

»Isolation« beruht auf wahren Begebenheiten rund um einen niederösterreichischen Anlagenbauer. In der Novelle verarbeitet der Autor drei Jahre seiner schrecklichen Vergangenheit, die durch Diskreditierung, Diskriminierung, Pathologisierung und Kriminalisierung geprägt ist.

Die Erfindung »Vorrichtung für das Kunstturnen«, die im Roman »Vom Ei bis zum Apfel« eine maßgebliche Rolle spielt, wurde am 15. Dezember 2009 patentiert (AT 504 839 B1 2009-12-15).

 

Unkonventionelle Wirtschaftsansätze

für aufgeschlossene Denker

BORDERLINEPHILOSOPHIE

Mittelweg, nicht Mittelmaß

 

sportliche Mehrwertsteuer

»Mehrwert im Sport«

Monte-Carlo-Simulation der Identitätskrise von Retorten- und Adoptivkindern

»Wunschkind auf Umwegen«

Eheattraktor und Visualisierung der menschlichen Seele

»Stabilität der Partnerschaft«

Qualitätsattraktor der Leistung und Grenznutzen des Überlebens

»Lebensqualität«

Mathematik des Lobbyings, der Korruption, der Kunstfälschung und des Kunstdiebstahls

»Kunstrausch«